Ihre Tierheilpraxis in Sauerlach
- Tier im Einklang mit der Natur -

Krankes Tier - was könnte dies mit dem Halter zu tun haben?

Eine berechtigte und interessante Frage, auf die ich hier eingehen möchte. 

Alles ist eins - Verbundenheit mit Allem und besonders mit dem eigenen Haustier. 

Der Körper eines jeden Lebewesens, ob Tier oder Mensch, ist das Sprachrohr der Seele. Die Symptome einer Erkrankung sind die ausgesuchte "Wortwahl", um auf etwaige (noch) nicht verarbeitete Lebensthemen und / oder verdrängte und damit (noch) nicht verarbeitete Emotionen hinzuweisen. Denn eine Krankheit ist die manifestierte Folge einer Disharmonie im Feinstofflichen. 
Einer der Gründe, warum ausgerechnet ein bestimmtes Haustier bei seinem Halter seinen Lebensweg bestreitet, ist die Unterstützung der geistig-spirituellen Entwicklung des Halters selbst. Aus der selbstlosen Liebe heraus stellen sich unsere felligen Lebenswegbegleiter mit den Symptomen ihrer Krankheit zur Verfügung, um entweder dem Halter eine Erkrankung abzunehmen oder aber auf die zu bearbeitenden Lebensthemen des Halters selbst hinzuweisen. Das zeigt die einzigartige Verbundenheit. Dieser Umstand erlaubt dem Menschen, sich seiner Lebensthematik eher anzunehmen - zum Wohle des Tieres und aus Liebe zu ihm.
Tiere zeigen auf und übernehmen, denn UNSERE TIERE SIND UNSER SPIEGEL! 

Ein paar meiner persönlichen Erfahrungen als Beispiele: 

Sobald ich - bewusst oder unbewusst - unangenehme Emotionen wie z.B. Angst oder Wut über einen längeren Zeitraum unterdrücke, übernimmt mein Hund Clooney ("schwarzes Tier") das Zulassen dieser Emotionen für mich, in dem er diese nach Außen hin auslebt. Emotionen sind Energie, weshalb das Unterdrücken von Emotionen sich in Form von Erkrankung manifestieren kann. Es ist unabdingbar, diese anzusehen, zu fühlen, um sie dann loslassen zu können. 

Mein Hund Simon ("rotes Tier") hatte eine starke Bindehautentzündung am linken Auge, und der Heilungsprozess hat sich sehr lange hingezogen. Vom Tierarzt schließlich erhielt er eine Kortisonsalbe. Das traf mich wie ein Blitz, da ich dieselbe Salbe für meine Augenproblematik von meinem Augenarzt erhielt. Dies war für mich ein Hinweis, mein Auge nochmals untersuchen zu lassen. Mein Auge musste notoperiert werden. Ohne Simons Erkrankung und den Hinweis wäre ich heute an diesem Auge blind. 

Clooney brachte mich durch sein Verhalten in eine Situation, in der sich eine "alte" Angst aus der Kindheit zeigte. Die Erkenntnis darüber hatte etwas Zeit in Anspruch genommen. Diese verdrängte Angst wollte gesehen, gelebt und verabschiedet werden. Ohne diese Umstände wäre ich mit dieser Emotion wahrscheinlich nie in Kontakt getreten und hätte diese nicht verarbeitet. Das hätte sich im Laufe der Zeit als Krankheit manifestiert. 

Intensität und Ausprägung der Hüftdysplasie-Symptomatik beim Simon zeigt mir auf, wie stabil ich aktuell in meinem Leben aufgestellt bin. Wenn sich sein diesbezüglicher Zustand verschlechtert, wird mir direkt vor die Augen geführt, dass ich für mehr eigene Stabilität zu sorgen habe.  

Hündin erbricht immer wieder - trotz Futterumstellung und naturheilkundlicher Behandlung. Einer der Faktoren, die die Symptomatik zum Abklingen brachte, war die Erkenntnis der Halterin, dass sie sich selbst falsch ernährt, sowie die Umstellung ihrer eigenen Ernährung.

Hündin leidet an sehr ausgeprägten Symptomen einer Scheinträchtigkeit (Depression, Trauer, Angst, Bewegungsunlust)- trotz Ablenkung, liebevoller und tierartgerechter Haltung, guter Ernährung sowie sonst unauffälligen Befunden. Ein möglicher Hinweis auf eine hormonolle Dysbalance der Halterin selbst.     


Meine Aufgaben sind 

* aufzuzeigen und Bewusstsein zu schaffen, dass Alles miteinander verbunden ist und miteinander resoniert - vor allem das Tier mit seinem Halter und auch umgekehrt sowie 
* gemeinsam - mit Ihrem Tier und Ihnen - die Disharmonien samt der Symptomatik zu erörtern und zu analysieren, welche Zusammenhänge zwischen Ihrem Tier, seiner Erkrankung und Ihnen selbst bestehen, um die tatsächliche Ursache herauszufinden. Ihr Tier nimmt die Rolle des Vermittlers der zu bearbeitenden Thematik des Halters ein. Ich nehme die Rolle des Übersetzers der Erkrankung des Tieres und des Zusammenhangs mit Ihnen als Halter ein. 

Das Geschenk der Natur ist, dass sich der Körper selbst heilt, die Voraussetzung dafür ist jedoch eine entsprechende Basis. Um diese Basis zu schaffen, ist herauszufinden, wo die eigentliche Ursache für die gesundheitliche Disharmonie tatsächlich liegt.
Gerne unterstütze ich Ihr Tier und Sie ganzheitlich, dem kranken Körper mit seiner Symptomatik den Weg in die Selbstheilung aufzuzeigen.